So war das Jugendkreativfestival am 15. Juli

Mensch ist anders, Mensch ist gleich. 

 

Am 15. Juli 2017 fand das Jugendkreativfestival auf dem Projekthof Karnitz statt.

Es kamen über 50 junge Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein und Berlin. Sie teilten mit uns ihre Ideen zu mehr Beteiligung an der Gestaltung der Zukunft: mit 16 Jahren wählen können, Umweltschutz umsetzen und eine offene Gesellschaft gestalten.

Angeboten haben wir diverse kreative Gestaltung und produktive Diskussionen in politischen und entwicklungspolitischen Workshops – beim Argumentationstraining gegen rechte Stammtischparolen, bei der Selbstorganisationsanleitung oder der Kleiderschrankanalyse

Ganz praktisch konnte jeder, egal welcher Herkunft, viel selber machen:
zur Begrüßung eine Henna Bemalung, Botschaften als Buttons machen oder mit Linol drucken, Bio-Batiken für mehr Individualität und Nachhaltigkeit, Visionen fliegen lassen beim  Drachenbau und musikalisch-­kreativ Samba trommeln, um sich Gehör zu verschaffen.

Die Landtagspräsidentin von Mecklenburg Vorpommern Sylvia Bretschneider kam unterstützend dazu – zur Diskussion über Protest und Gewalt, Mitbestimmung, Bildung und Zukunft. Es war ein guter Dialog.

Und auch die Ausstellung zum Jugendkongress selbst und seiner selbstorganisierten Entstehung stoß auf viel Interesse. 

Das Projekt Jugendkongress wurde als Engagement des Monats Juli der Ehrenamtsstiftung MV gewählt.

 

Den Abschluss des Jugendkreativfestival feierten wir am Lagerfeuer mit Blick in die Zukunft. Lauschen durften wir dabei Rabajah sowie Oliver Kopschiwa.

Der Jugendkongress wird fortgesetzt: eine Grundlage wurde mit Patenschaften zwischen syrischen, afghanischen und deutschen Jugendlichen geschaffen, unterstützt von der Stiftung Bildung.

Als eines der Folgeprojekte planen wir einen YouTube-Kanal von jungen Geflüchteten für Mecklenburg Vorpommern. Außerdem wird ein Mentorenprogramm für junge Leute entwickelt, in dem sie lernen, Jugendfestivals, Zukunftsprojekte und Schulparlamente zu organisieren und inhaltlich vorzubereiten.

Habt ihr Interesse? Dann schreibt uns: jugendkongress@outlook.de 

Veröffentlicht in Blog